Erlebnispädagogisches Wochenende der Jugendleiter

julwUnter dem Motto "Train the Trainer" veranstaltete die Kreisjugendfeuerwehr Aichach-Friedberg ein erlebnispädagogisches Jugendleiterwochenende in Missen (Allgäu). Unter die Jugendwarte der Feuerwehren mischten sich auch Angehörige des Bayerischen Roten Kreuzes, des Malteser Hilfsdienstes sowie des Alpen- und des Skisportvereins. All diese Spezialisten brachten ihr Fachwissen und ihre Erfahrung bei der Organisation und Durchführung von Jugendmaßnahmen ein - "Voneinanderlernen, wie es im Buche steht", so das Resümee des Organisators Ben Bockemühl.

 

Diplompädagogin Angela Kasztner lieferte den Wissenschaftlichen Input und demonstrierte, wie durch einfache Spiele die Rollenverteilung in einer Gruppe visualisiert werden kann. Kennenlernspiele und Maßnahmen zum Abbau von "Spannungen" in einer Jugendgruppe rundeten diesen Themenblock ab.

 

Wegen des schlechten Wetters fiel die ursprünglich für den ersten Tag geplante Canyoning-Tour durch die Iller sprichwörtlich ins Wasser und musste verschoben werden. Kurzerhand wurde ein Indoor-Alternativprogramm auf die Beine gestellt und ein Freizeitbad besucht. Ben Bockemühl, im wahren Leben Lehrer an einer Mittelschule, wieß darauf hin, wie man insbesondere bei Badefahrten den Belangen der Aufsichtspflicht gerecht werden kann.

 

Am Abend des ersten Tages wurde an einem Kochkurs einer lokalen Erlebnisgastronomie teilgenommen - die schmackhaften Erzeugnisse wurden an Ort und Stelle verkostet und für "gut" befunden.

 

Trotz der  nach wie vor widrigen Witterungsverhältniss ließ sich die Gruppe am zweiten Tag nicht davon abhalten, Deutschlands längste Sommerrodelbahn am Alpsee zu erkunden. Nach einem gemeinsam zubereiteten Mittagessen und einer Abschlussbesprechung wurde das Quartier geräumt und die Heimreise angetreten, jedoch nicht ohne einen Zwischenstopp in der Kaufbeurer Kartbahn einzulegen.

 

Mit vielen positiven Eindrücken, neuen Ideen zur Planung von Jugendfreizeitmaßnahmen und vielen praktischen Hinweisen von A wie "altersgemäße Aktionen" bis Z wie "Zuschusswesen", die die Teilnehmer mit in ihre Verbände tragen werden, kann ein durchweg positives Fazit gezogen werden - hierin waren sich alle einig!

 

Diese Veranstaltung wurde durch Mittel der Stiftung "Aufwind" der Stadtsparkase Augsburg im Rahmen des Projektes "Meine, Deine, Unsere Stärken" ermöglicht.

 

Geschrieben von Magnus Hammerl

Jugendfeuerwehr Aichach-Friedberg

Sonntag, 19. Juni 2011