Neue Einsatzkleidung in Dienst genommen

Neue_Einsatzkleidung15Mitte Juli hatte das lange Warten für die Aktiven Mitglieder der Feuerwehr Friedberg ein Ende. Die im Frühjahr bestellte neue Einsatzkleidung wurde durch die Firma Texport GmbH an uns ausgeliefert.

 

Bei der neuen Einsatzkleidung der Freiwilligen Feuerwehr Friedberg handelt es sich um ein Produkt der Firma Texport aus Österreich. Bei unserer neuen Einsatzjacke ist es das Modell „Fire Action PBI Matrix Xtreme light“.

Bei der Hose wurde das Modell Fire Breaker Action Tough Xtreme light ausgewählt.

 

Die Jacke besteht wie schon die Modelbezeichnung aussagt aus dem Oberstoff PBI Matrix. Das besondere an dieser Einsatzjacke, wie auch bei der Einsatzhose ist, dass diese nur 2-lagig aufgebaut ist.

Die Jacke besteht zum einen aus dem Oberstoff PBI Matrix, welches extrem hitzebeständig, schwer entflammbar und besonders widerstandsfähig ist.

 

In der Jacke ist neben einer GoreTex-Membran, die die Jacke wasserdicht und atmungsaktiv macht, auch ein Futter verarbeitet, das den Träger vor starker Hitzeeinwirkung schützen soll. Die Membran und das Innengewebe sind bei unserer neuen Schutzjacke zu einer Lage verschweißt

Dieser Aufbau ergibt eine extrem widerstandsfähige und trotzdem sehr leichte und dünne Einsatzjacke.

 Neue_Einsatzkleidung2

Um im Straßenverkehr möglichst gut gesehen zu werden, sind auf der Jacke eine Vielzahl an Reflexstreifen angebracht.

Diese Reflexsteifen wurden aus Gründen der längeren Haltbarkeit in textilem Material ausgeführt. Ebenso sind an der Einsatzkleidung neben diversen funktionellen Taschen auch Polster im Knie und Ellenbogenbereich eingearbeitet, welche einen optimalen Schutz gewähren können.

 

Die neue Einsatzhose ist prinzipiell genauso konzipiert wie die Überjacke, jedoch wurde hier als Oberstoff das klassische NOMEX in dunkelblauer Farbgebung gewählt. Die Einsatzhosen verfügen darüber hinaus über fest eingebaute ergonomische Kniepolster, die ein Optimum an Komfort beim Arbeiten im Knien bieten.

 

Beschafft wurde die neue Einsatzkleidung nach einem ausgiebigen Trageversuch, welcher über mehrere Monate im letzten Jahr durchgeführt wurde.

Dabei wurden diverse Einsatzkleidungen der verschiedensten Hersteller durch unsere Mitglieder zur Probe getragen. Hier wurde sowohl Wert auf den Tragekomfort, und die Passform gelegt, wie auch die verschiedenen Oberstoffe und Farbgebungen im Einsatz getestet.

Während des Trageversuches kristallisierte sich sehr schnell heraus, dass unsere neuen Einsatzjacken, im Gegensatz zu unseren bestehenden langen Jacken, als Kurzjacke und vor allem in einer hellen Farbgebung beschafft werden sollten.

 

Diese kurzen Jacken garantieren eine wesentlich bessere Bewegungsfreiheit und sind deutlich angenehmer zu tragen als es unsere alten Jacken waren, die bis zu den Knien reichten.

Anschließend wurde im Führungsgremium der Feuerwehr Friedberg nach ausgiebigstem Abwiegen der Vor- und Nachteile der verschiedenen Jacken unter Einbeziehung der Trageerfahrungen der Mitglieder, sowie der zur Verfügung stehenden finanziellen Möglichkeiten das für die Freiwillige Feuerwehr Friedberg am besten geeignete Modell ausgewählt.

Alte_und_Neue_Einsatzkleidung4Besonderer Wert wurde darauf gelegt, dass es sich bei der neu zu beschaffenden Einsatzkleidung der Feuerwehr Friedberg um ein Standartmodell handelt, welches auch in einigen Jahren noch ohne Probleme und vor allem ohne finanzielle Mehrbelastung nach beschafft werden kann.

 

In den folgenden Monaten erhalten nun auch unsere Ortsteilwehren, welche ebenfalls über Atemschutzgeräteträger verfügen eine Grundausstattung der neuen Einsatzkleidung. Auch deren Atemschutzgeräteträger soll im Einsatz der bestmögliche Schutz garantiert werden können.