Gefahrgutunfall BAB 8

 

 Datum: 
 31.01.2013  Alarmzeit:
 09:20 Uhr 
 Einsatzende:

  11:55 Uhr

 Einsatzort:  BAB 8, FR München,
 Ausgerückte Fahrzeuge:  FDB 10/1, FDB 20/1 mit VSAFDB 23/1, FDB 40/1, FDB 61/1

 Einsatzbeschreibung:

 Alarm zu einem Gefahrgutunfall auf die BAB 8 in Fahrtichtung Stuttgart auf Höhe Tattenhausen.

 Gegen 09:20 Uhr ereignete sich auf der Bundesautobahn 8, Stuttgart in Fahrtrichtung München zwischen Dasing und

 Adelzhausen ein Verkehrsunfall zwischen einem PKW und einem LKW, zudem die Feuerwehr Dasing und Friedberg

 alarmiert wurde. Auf der Anfahrt der alarmierten Wehren ergab sich, dass es sich um einen Gefahrgut-Tankzug

 handelt, der laut Gefahrguttafeln "Natronlauge" geladen hatte. Sofort wurde vom Zugführer Dasing veranlasst, dass

 gemäß "THL-Chemie" der Gefahrgutzug Aichach, sowie weitere Wehren mit Feuerwehr-Kreisführung nachalarmiert

 werden.

 Nachdem der verletzte PKW Fahrer bereits vom Rettungsdienst versorgt und abtransportiert wurde, konnten die
 Feuerwehren mit der genaueren Erkundung des verunfallten LKW's beginnen. Es stellte sich heraus, dass
 Flüssigkeit aus dem Fahrzeug austrat. Mittels Messgeräten des CBRN-Erkunders Aichach konnte Entwarnung
 gegeben werden. Es handelte sich bei der austretenden Flüssigkeit um Kondenswasser. Zusätzlich wurde
 der Fachberater der Werkfeuerwehr des Industrieparks Gersthofen an die Einsatzstelle gebracht, der
 das Kondenswasser ebenfalls bestätigen konnte. Nach ca. 2 Stunden konnte der Einsatz für die Feuerwehr Aichach
 beendet werden, ebenfalls wurde die bis dato bestehende Vollsperrung der Autobahn wieder aufgelöst.
 
 (Quelle: Feuerwehr Aichach)


 Bilder: 

 

 

 

 

Zur Einsatzübersicht