Jugendfeuerwehr beim Soccergolf

 

Ein "Golfplatz", mehrere Dutzend Fußbälle und ebensoviele Jugendfeuerwehrler - wie passt das zusammen? Sehr gut!
Dieses Resümee konnten die Teilnehmer an einer Aktion der Kreisjugendfeuerwehr am vergangenen Samstag ziehen.
Kreisjugendfeuerwehrwart Magnus Hammerl und sein Team hatten die, administrative Dinge betreffend, zuverlässigsten Jugendfeuerwehren zu einem halben Tag Fußballgolf im Soccerpark Rehling eingeladen. 12 Gruppen waren dieser Einladung gefolgt und konnten ihre Treffsicherheit unter Beweis stellen und, mit einem Fußball ausgerüstet, die 18-Loch-Anlagen mit teilweise kniffligen Hindernissen und Zielen erobern. Auch zum diesjährigen Motto "Sport in der Jugendfeuerwehr" passte diese Veranstaltung, immerhin werden, nahezu unbemerkt, große Strecken auf der Anlage zurückgelegt. Einige kamen sogar mit dem Fahrrad zum Veranstaltungsort. Obwohl das Wetter am Vorabend nicht besonders verheißungsvoll war, lachte die Sonne über den Nachwuchsbrandschützern.

 



Neben einer fundierten Ausbildung zu Vorbereitung auf den späteren Einsatzdienst legen die Jugendfeuerwehren großen wert darauf, auch Maßnahmen der allgemeinen Jugendarbeit anzubieten. Die Kreisjugendfeuerwehr unterstützt und berät die Jugendwarte der örtlichen Feuerwehren bei dieser Arbeit und organisiert regelmäßig größere Veranstaltungen. Am letzten Wochenende der Pfingsferien wird eine knapp dreißigköpfige Delegation das Wittelsbacher Land beim Landesjugendfeuerwehrtag in Oberstdorf vertreten und dort an einem großen Zeltlager teilnehmen. Die Jugendfeuerwehr Schiltberg wird außerdem einen Aktionsstand an der sogenannten Blaulichtmeile auf die Beine stellen. Ein Bericht hierüber folgt selbstverständlich.

 

Geschrieben von Magnus Hammer, Kreisjugendfeuerwehrwart AIC-FDB