IMG-20160218-WA0014 K640_DSC_1590 K640_DSC_1591 Neues_HLF_20_16_1 Neues_HLF_20_16_10 Neues_HLF_20_16_11 Neues_HLF_20_16_12 Neues_HLF_20_16_13 Neues_HLF_20_16_14 Neues_HLF_20_16_15 Neues_HLF_20_16_16 Neues_HLF_20_16_17 Neues_HLF_20_16_2 Neues_HLF_20_16_3 Neues_HLF_20_16_4 Neues_HLF_20_16_5 Neues_HLF_20_16_6 Neues_HLF_20_16_7 Neues_HLF_20_16_8 Neues_HLF_20_16_9 PB170019

 

                      Funkrufname: Florian Friedberg 40/1

 

                      Fahrgestell: SCANIA P 310

 

                      Aufbauhersteller: Magirus

 

                      Gewicht: 16.000 kg

 

                      Motor: 310 PS Reihen 5-Zylinder

 

                      Baujahr: 2015

 

                      Pumpe: 2000l/min bei 10 bar

 

                      Wassertank: 1600l

 

                      Besatzung: 1+8

                                      

                       Aufgaben:               Brandbekämpfung, technische Hilfeleistung

 

                                             Das neue HLF 20/16 ist bei der Feuerwehr Friedberg ist ein Fahrzeug, welches

                                             sowohl bei der technsichen Hilfeleistung im Rüstzug zusammen mit dem Kdow,

                                             Rüstwagen und weiteren Sonderfahrzeugen,

                                             als auch im Löschzug bei Brandeinsätzen zusammen mit dem TLF 16/25 und der

                                             Drehleiter zu Einsätzen ausrückt.

 

                                                      Auf dem Fahrzeug werden 2000 l Löschmittel im Wassertank sowie zusätzlich 120 l

                                             Schaummittel mitgeführt. Im Fahrzeugheck befindet sich die fest eingebaute Pumpe

                                             mit einem Nennförderleistung von 2000 l/min bei einem Nennförderdruck bei 10 bar.

                                             Ebenfalls am Heck sind auch eine Schlauchhaspel sowie eine Verkehrsicherungshaspel

                                             angebracht. Der neue hydraulische Rettungssatz von Weber, bestehend aus

                                             Rettungsspreizer, Schere und zwei Rettungszylindern ist ebenso wie die sehr

                                             umfangreiche feuerwehrtechnische Beladung nach Norm im Aufbau verlastet.

                                             Zum Ausleuchten der Einsatzstelle verfügt das Fahrzeug über eine LED-Umfeldbeleuchtung

                                             sowie einen elektro-pneumatisch betriebenen Lichtmast mit 6 Xenon Hochleistungsscheinwerfern,

                                             welcher mit einer Fernbedienung vom Maschinist gesteuert werden kann.  Das Fahrzeug verfügt

                                             ebenfalls über einen 12 kVA Stromerzeuger.

 

 

                                     Beladung:

                                                           Lichtmast mit 6 Hochleistungs-Xenon-Scheinwerfern

                                                           Dreiteilige Schiebeleiter, Vierteilige Steckleiter

                                                           4 Atemschutzgeräte, Atemschutznotfalltasche

                                                           Schere/ Spreizer und Hydraulikzylinder, Weber Stabfast, Greifzug mit Zubehör

                                                           Hebekissen, Rettungsplattform, Schleifkorbtrage, Spineboard, Notfallrucksack mit Defi

                                                           Tragbarer Wasserwerfer, Wassersauger, Diverses Schlaucmaterial und Strahlrohre

                                                           Stromerzeuger, Straßenbahnerdungssatz

                                                           Wärmebildkamera, Gasmessgerät, Überdrucklüfter

                                                           Türöffnungssatz

                                                           Rettungssäge, Motorsäge, Flex, Säbelsäge,

                                                           Hygienebord, Tauchpumpe und vieles mehr

                                                           Beladung nach DIN

 

 

                                     

 

Zurück zur Übersicht

 

                                                       

FDB_10_2_klein

 

 

 

 

                     Funkrufname: Florian Friedberg 10/2

 

                     Fahrzeugtyp: VW T5 Caravelle 2.0 TDI 4 Motion

 

                     Gewicht: 2200 kg

 

                     Motorleistung: 140 PS

 

                     Baujahr: 2014

 

                     Besatzung: 1+7

 

                     Aufbau: Eigener Ausbau

 

                     Beladung: First-Responder Rucksack, Feuerlöscher,

 

                     Aufgaben: Das Fahrzeug wird hauptsächlich für Lehrgangsfahrten, für die Jugendfeuerwehr

                                      sowie als Mannschaftsfahrzeug, zu Feuerbeschauen, als Einsatzfahrzeug ZFvD,

                                      als Vereinsfahrzeug, als Nachschubfahrzeug und Erkundungsfahrzeug genutzt.

 

                                                     Beschafft wurde das Fahrzeug zum großen Teil durch eine sachbezogene
                                                     Spende sowie aus Eigenmitteln.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Zurück zur Übersicht

VSA_neu1 VSA_neu2 VSA_neu5 VSA_neu6 VSA_neu9

 

 

                      Hersteller: Horizont

 

                      Baujahr: 2013

 

                      Gewicht: 750 kg

 

                      Aufgaben: Absichern von Einsatstellen vorwiegend auf der

                                        BAB 8 und den Bundesstraßen

 

                      Beladung: 20 Verkehrsleitkegel, Schilder, syncornisierbare Nissenleuchten,

                                       Automatische Aufrichtung via Funkfernbedienung vom Zugfahrzeug aus.

                                      

 

                 

                  

 

 

Zurück zur Übersicht

FDB_MZF1 FDB_MZF2 FDB_MZF3 FDB_MZF4

 

 

                      Hersteller: Pflaum ??

 

                      Baujahr: 1990

 

                      Gewicht: 2.000 kg

 

                      Aufgaben: Mit dem Sanimat kann nach Ölaustritten auf Gewässern, das

                                       Öl von der Wasseroberfläche abgesaugt werden. In der Regel

                                       wird der Sanimat dabei in ein System von mehreren

                                       Ölabscheidungsgeräten eingebunden. Diese weiteren Gerätschaften

                                       befinden sich u.a. bei der Feuerwehr Aichach und Mering.

 

                     

 

 

Zurück zur Übersicht

FDB_MZF1 FDB_MZF2 FDB_MZF3 FDB_MZF4

 

 

                      Hersteller: 

 

                      Baujahr: 1986

 

                      Gewicht: 400 kg

 

                      Aufgaben: Brandbekämfung bei Großfeuern, bei welchem große Mengen

                                       Wasser ins Brandobjekt eingebracht werden müssen

 

                      Austattung: Wasserwerfer mit einer Leistung von 2400 l/min.

                                        160 Liter AFFF Schaummittel in Gebinden.

 

                     

 

                      t

 

 

Zurück zur Übersicht

Notstromagregat Notstromagregat1 Notstromagregat2

 

 

                      Hersteller:

 

                      Baujahr: ca. 1995

 

                      Gewicht:  3500 kg

                  

                      Leistung: 30 KVA

 

                      Aufgaben: Das Notstromagregat ist primär zur Sicherstellung der

                                       Stromversorgung unseres Feuerwehrhauses bei Stromausfällen

                                       gedacht. Dabei ist es ständig ans Hausnetz angeschlossen und

                                       kann im Falle eines Stromausfalles sofort die Notversorgung

                                       übernehmen.

                                       Bei großem Strombedarf kann es mit Hilfe des MZF aber auch an

                                       die Einsatzstelle gebracht werden um dort die Stromversorgung

                                       sicherzustellen.

 

                      Beladung: Zusätzlich sind noch diverse Kabeltrommeln und Scheinwerfer

                                       mit Stativen auf dem Anhänger verstaut.

                     

 

 

Zurück zur Übersicht

Lichtmastanhaenger_Lima Lichtmastanhaenger_Lima1 Lichtmastanhaenger_Lima2

 

 

                      Hersteller:  Polyma Lichttechnik

 

                      Baujahr: 1983

 

                      Gewicht:      1.100 kg

 

                      Aufgaben:   Ausleuchten von Einsatzstellen bei Dunkelheit. der Licht-

                                         mast selbst ist mit sechs 1500 Watt Scheinwerfern ausge-

                                         stattet, welche individuell ausgerichtet werden können,

                                         und bis auf eine Höhe von 8 Metern ausgefahren werden.

                                         Darüber hinaus befinden sich noch mehrere Stative mit

                                         Scheinwerfern und Kabeltrommeln auf dem Anhänger.

                     

 

 

Zurück zur Übersicht

FDB_MZF1 FDB_MZF2 FDB_MZF3 FDB_MZF4

 

 

                      Hersteller:

 

                      Baujahr: 1990

 

                      Gewicht: 1500 kg

 

                      Aufgaben: Bei einem Ölunfall auf Gewässern kann durch die Ölschlängel ein Ausbreiten des

                                       Ölfilms wirkungsvoll unterbunden werden. Eingebracht werden die Schlängel im

                                       Einsatzfall mit unserem MZB 90.

 

                      Beladung: 8 Ölschlängel

 

                     

 

 

Zurück zur Übersicht

Verkehrssicherungsanhaenger_VSA Verkehrssicherungsanhaenger_VSA1 Verkehrssicherungsanhaenger_VSA2

 

 

                      Hersteller: Nissen

 

                      Baujahr: 1991

 

                      Gewicht: 750 kg

 

                      Aufgaben: Absichern von Einsatstellen vorwiegend auf der

                                        BAB 8 und den Bundesstraßen

 

                      Beladung: 20 Verkehrsleitkegel, Schilder, Nissenleuchten

                 

                  

 

 

Zurück zur Übersicht

FDB_MZF1 FDB_MZF2 FDB_MZF3 FDB_MZF4

 

 

                      Hersteller: Humbauer

 

                      Baujahr: 1997

 

                      Gewicht: 750 kg

 

                      Aufgaben: Kleinere Logistikaufgaben im Tagesgeschäft. Transport

                                       von Gerätschaften zur Einsatzstelle.

 

                    

 

                     

 

                     

 

 

Zurück zur Übersicht

Mehrzweckanhnger_gross Mehrzweckanhnger_gross1 Mehrzweckanhnger_gross2 Mehrzweckanhnger_gross3 Mehrzweckanhnger_gross4

 

 

                      Hersteller: Humbauer

 

                      Baujahr: 2012

 

                      Zulässiges Gesamtgewicht: 3.500 kg

 

                      Aufgaben: Logistikaufgaben, Transport von Rollcontainern und

                                       Einsatzgerätschaften zur Einsatzstelle

 

                      Ausstattung:

                     

 

 

Zurück zur Übersicht

GW_L2 GW_L25 GW_L26 GW_L27 GW_L28 GW_L29 GW_L_2 GW_L_210 GW_L_211 GW_L_212 GW_L_213 GW_L_214 GW_L_23 GW_L_24 GW_L_25 GW_L_28 GW_L_29

 

                      Funkrufname: Florian Friedberg 56/1

 

                      Fahrgestell: Scania P 360

 

                      Aufbau: Furtner & Ammer

 

                      Gewicht: 18.000 kg

 

                      Motor: 360 PS Reihen 6-Zyliner


                      Baujahr: 2013

 

                      Ladebordwand: MBB 2 To

 

                      Beladung:

                      24 Wechselbare Rollcontainer mit unterschiedlichstem Einsatzgerät

 

                      Aufgaben:

                      Logistikfahrzeug, Umlade- und Transportfahrzeug bei Unfällen mit LKWs

                      und Unwettereinätzen, Transport der verschiedenenen Rollcontainer zum Einsatzort

 

 

Zurück zur Übersicht

1 uebersicht

 

                            Fahrzeughersteller: Steinbock NH 16 D

 

                            Motor: 37 PS

 

                            Baujahr: 1994

 

                            Tragkraft: 1.600 kg

 

                            Hubhöhe: 3,60m

                            Aufgaben: Be- und Entladen von LKWs, Logistikarbeiten im Feuerwehrhaus

 

 

 

 

Zurück zur Übersicht

 

MZB_90 MZB_902 MZB_903 MZB_905 MZB_907

 

 

                      Funkrufname: Florian Friedberg 99/1

 

                      Bootshersteller: Meyer

 

                      Gewicht: 2660 kg

 

                      Motor: Mercury 4,3l, 208 PS

 

                      Baujahr: 1996

 

                      Besatzung: 1+7

 

                      Geschwindigkeit: 69 km/h

 

                      Beladung:

                      Bootstechnisches Zubehör, Ladefläche für Mannschaft und Gerät

                      Aufgaben:
                      Das MZB 90 erfüllt die Aufgaben eines Arbeitsbootes im Rahmen

                      der "Ölwehr Bayern" um Ölsperren und erforderliches Material auf Seen,

                      Flüssen und Staustufen im Großraum Aichach-Friedberg und Augsburg

                      einzubringen. Das Konzept "Ölwehr Bayern", das vom Freistaat und

                      Betreibergesellschaften finanziert wird, stationiert an wichtigen Punkten

                      bei den Feuerwehren oder dem Technischen Hilfswerk die notwendigen

                      Ausrüstungsgegenstände.

 

 

 

Zurück zur Übersicht

uebersicht

 

                      Funkrufname: Florian Friedberg 81/1

 

                      Fahrgestell: MAN 16.240

 

                      Gewicht: 16.000 kg

 

                      Motor: 240 PS Reihen 6-Zyliner


                      Baujahr: 1985

 

                      Ladekran: Atlas 3,5t

 

                      Beladung:

                      Gitterboxen, Europaletten, Anschlagmaterial, 2000m B-Schläuche,

                      Unterbaumaterial, Verkehrsabsicherungsgerät

 

                      Aufgaben:

                      Logistikfahrzeug, Umlade- und Transportfahrzeug bei Unfällen mit LKWs

                      und Unwettereinsätzen

 

 

 

 

                                                                                                       Zurück zur Übersicht

1 2 3 4 5 6 7 8 9 uebersicht

 

 

                      Funkrufname: Florian Friedberg 20/1

 

                      Fahrgestell: Daimler-Benz 1113

 

                      Aufbauhersteller: Bachert

 

                      Gewicht: 12.000 kg

 

                      Motor: 168 PS

 

                      Baujahr: 1973

 

                      Pumpe: 1.600l/min bei 8 bar

 

                      Wassertank: 1800l

 

                      Pulvertank: 750 kg

 

                      Besatzung: 1+5


                      Beladung:
                      Schaumausrüstung, Atemschutz, Hitzeschutz-Vollschutz, Pulverschnellangriffeinrichtung,

                      Schläuche und Armaturen; Verkehrssicherrungsmaterial

                      Aufgaben:
                      Das TroTLF 16 eignet sich durch die große Menge des Pulvers besonders zur

                      Brandbekämpfung bei Tankzugbränden bzw. allen größeren Bränden mit brennbaren

                      Flüssigkeiten

 

 

 

Zurück zur Übersicht

FDB_TLF2450 FDB_TLF24501 FDB_TLF24502 FDB_TLF24503 FDB_TLF24504 FDB_TLF24505 FDB_TLF24506 FDB_TLF24507

 

 

 

                     Funkrufname: Florian Friedberg 23/1

 

                     Fahrgestell: Daimler-Benz

 

                     Aufbauhersteller: Bachert

 

                     Gewicht: 16.000 kg

 

                     Motor: 250 PS Reihen 8-Zyliner

 

                     Baujahr: 1988

 

                     Pumpe: 2.400l/min bei 8 bar

 

                     Wassertank: 5.000l

 

                     Schaummitteltank: 500l

 

                     Besatzung: 1+2

 

                     Wurfweite Dachmonitor (Wasser): 2000l bei 8 bar, 60m

 

                     Wurfweite Dachmonitor (Schaum): 40m


                     Beladung:
                     Wasserschnellangriffeinrichtung, Schaumausrüstung, Atemschutz,

                     Hitzeschutz, Chemikalienschutzausrüstung (Vollschutzanzüge), Motorsäge,

                     Motortrennschleifer, Schäuche und Armaturen, diverse Werkzeuge

                     Aufgaben:
                     Das TLF 24/50 eignet sich durch seinen großen Löschmittelvorrat hervorragend

                     zur Brandbekämpfung auf Landstraßen, Autobahnen und Waldgebieten, desweiteren

                     bei Großbränden zur Sicherstellung der Wasserversorgung und um Brandbekämpfung

                     aus sicherer Entfernung mit dem Dachmonitor durchzuführen. Durch die festeingebaute

                     Schaumausrüstung und den Dachmonitor ist das TLF 24/50 bei vielen Brandeinsätzen

                     das ideale Löschfahrzeug.

 

 


 Zurück zur Übersicht

FDB_RW2 FDB_RW21 FDB_RW22 FDB_RW23 RW_2_Reflex14 RW_2_Reflex17 RW_2_Reflex18 RW_2_Reflex22 RW_2_Reflex23

 

 

                      Funkrufname: Florian Friedberg 61/1

 

                      Fahrzeughersteller: MAN ME 14.280

 

                      Aufbauhersteller: Lentner

 

                      Gewicht: 14.000 kg

 

                      Motor: 280 PS

 

                      Baujahr: 2004

 

                      Besatzung: 1+2

 

                      Seilwinde: Rotzler, Zugkraft vorne 5 Tonnen, Zugkraft hinten 10 Tonnen


                      Beladung:

                      eingebauter Stromerzeuger 20 kVA, Schere-Spreizer, Teleskoplichtmast,

                      Abstützmaterial, Mehrzweckseilzug, Seilwinde, Ölschadenausrüstung,

                      Schlauchboot, Werkzeuge

                       Aufgaben:
                       Technische Hilfeleistung bei Verkehrsunfällen, Personenrettung,

                       Hoch- und Tiefbauunfälle, Ölschadensunfälle

 

 

 

 

 Zurück zur Übersicht

 

FDB_DLK FDB_DLK1 FDB_DLK2 FDB_DLK3

 

                      Funkrufname: Florian Friedberg 30/1

                      Fahrzeughersteller: Iveco Magirus

 

                      Gewicht: 14.000 kg

 

                      Motorleistung: 270 PS


                      Baujahr:1999

 

                      Besatzung: 1+2

 

                      Leiterhöhe: 30 m

 

                      Beladung: Schläuche, Krankentragenhalterung, Wenderohr,

                                       Atemschutz, Rettungsgeräte, Überdrucklüfter, Motorsäge

                      Aufgaben: Brandbekämpfung, Mensch- und Tierrettung

 

Zurück zur Übersicht

Fahrzeugdesign_reflektierend(1) Fahrzeugdesign_reflektierend(2) Fahrzeugdesign_reflektierend(4) Fahrzeugdesign_reflektierend(5) Fahrzeugdesign_reflektierend(6) FDB_TLF1625 FDB_TLF16251 FDB_TLF16252 FDB_TLF16253
 

 

                      Funkrufname: Florian Friedberg 21/1

 

                      Fahrzeughersteller: MAN 14284

 

                      Aufbauhersteller: Schlingmann

 

                      Gewicht: 13.500 kg

 

                      Motor: 280 PS

 

                      Baujahr: 2001

 

                      Pumpe: 1.600l/min bei 8 bar

 

                      Wassertank: 2500l

 

                      Besatzung: 1+7


                      Beladung: Löschgeräte, Schaumausrüstung, Atemschutz,

                                       Schere-Spreizer, Stromerzeuger, Sprungretter, diverse Werkzeuge,

                                       Hitzeschutz

                      Aufgaben: Brandbekämpfung, technische Hilfeleistung, Wasserförderung

 

 

 

Zurück zur Übersicht

 


 

FDB_LF16 FDB_LF161 FDB_LF162 FDB_LF163

 

                      Funkrufname: Florian Friedberg 40/1

 

                      Fahrgestell: MAN 12.232

 

                      Aufbauhersteller: GFT

 

                      Gewicht: 12.000 kg

 

                      Motor: 232 PS

 

                      Baujahr: 1992

 

                      Pumpe: 1600l/min bei 8 bar

 

                      Wassertank: 1200l

 

                      Besatzung: 1+8

 

                      Beladung: Wasserschnellangriffeinrichtung, Schaumausrüstung,

                                       Atemschutz, Strahlenschutz, Schere-Spreizer, Stromerzeuger, diverse

                                       Werkzeuge

                      Aufgaben: Brandbekämpfung, technische Hilfeleistung, Strahlenschutz

 

 

 

 

Zurück zur Übersicht